27.08.2023: Tag der offenen Gilde – wir holen den Bogen raus

Im Projekt „Restart- Sporttage sind Feiertage“ wurde durch die Schützengilde ein Förderantrag gestellt und durch den DOSB am 11. Juli 2023 genehmigt.

Am Sonntag, 27. August 2023 ab 10:00 bis ca. 13.00 Uhr wird in der Schützengilde eine öffentliche Veranstaltung
Tag der offenen Gilde – wir holen den Bogen raus“
stattfinden.

Geplant sind u.a.:

  1. Vorstellung von vereinseigenen Einrichtungen durch Kugelschützen
  2. Bogenschießen unter Anleitung und Aufsicht für „Jedermann“
  3. Bogenschießen auf der FITA-Wiese, im Parcours 3D, Feld/ Wald und im Schnupperschützenareal

Zur Durchführung und Unterstützung in der Vorbereitung sind Helfer (Kugel- und Bogensport) gern willkommen und melden sich bitte unter info@bogencentrum.de .


Werbung für diese Veranstaltung im Bekannten- und Verwandtenkreis, bei Schießsportinteressierten und der Gilde gewogenen Mitmenschen, Organisationen und Vereinen ist erwünscht.

Gildemitglieder und deren Familien und Gäste sind herzlich willkommen.

Bei Schlechtwetterprognose für den 27. August ist eine kurzfristige Verlegung der Veranstaltung auf den 3. September möglich.

Sommerpokal der Gilde

08.07.2023 @ 08:00 17:00 CEST

08.07.2023 Sommerpokal der Gilde (KK, Bogen, Dart)

Der Sommerpokal war ein voller Erfolg und hat ganz wesentlich zur Verbesserung des Zusammenhalts von Kugel- und Bogenschützen beigetragen. Nach Anfänglicher Skepsis und Verweis auf andere Tradition (Sommerpokal ohne Bogen) waren im Ergebnis alle sehr begeistert.
Von den 35 Anwesenden (34 Teilnehmer = neuer Rekord) haben sich 16 ausdrücklich beim Gildemeister für diese tolle Veranstaltung bedankt.

Vielen Dank an dieser Stelle an die, die das vor Ort geleistet haben:
Christian Beierle, Ralf Scheuner, Marcus Schulze, Carsten Halpick, Svenja Matuschke, Siehard und Elke Bierholdt

2020-01-03 Brandpfeile in der Gilde

2020 hat es endlich mal wieder funktioniert: Die Burg wurde per Brandpfeil entzündet.

Brandpfeile in der Gilde 03.01.2020

Die einfache und lockere Organisation übernahm Mize per Whatsapp-Gruppe und – soweit erforderlich – in Einzelgesprächen zu Mengen und Massen von Fleisch, Würstchen und Glühwein.
Das gelang offensichtlich bestens, denn es erschienen zahlreiche und gut gelaunte Bogenschützen.

Die Burg wurde diesmal besonders liebevoll gestaltet von der Bogen-Jugend unter Leitung von Ralf Haas-Langwagen.

Brandpfeile waren in ausreichender Zahl und offensichtlich technisch wesentlich verfeinert vorhanden.

Besondere Dank gebührt denen, die fast unbemerkt die gesamte Vorbereitung übernommen haben, eingekauft, gekocht, gegrillt, Glühwein erhitzt haben usw.

Insgesamt war das ein voll gelungener fröhlicher und lockerer Abend mit vielen Bogenschützen, die unabhängig vom Alkohol alle das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht bekamen. So muss es sein. Davon bitte mehr 🙂

zu den Fotos von Marko Bierholdt:

zu den Fotos auf der BogenCentrum-Google-Fotos-Seite